Mozilla klärt zur Europawahl über Fakenews und Online-Manipulation auf

Daten können nicht nur zur Werbezwecken, sondern auch zu Manipulationsversuchen genutzt werden.
Bildrechte: typographyimages

Im gläsernen Zeitalter der Digitalisierung ist Datenschutz wichtiger denn je. Mozilla zeigt am aktuellen Beispiel der Europawahlen, wie User manipuliert werden können und gibt praktische Tipps zur Anonymisierung.

„Woran denken Sie zuerst, wenn Sie den Ausdruck ‘Online-Manipulation’ hören? Jetzt, im Vorfeld der EU-Parlamentswahl Ende Mai, denken Sie vermutlich zuallererst an Desinformation. Aber was ist mit technischen Mitteln und Wegen, um Wähler im Internet zu manipulieren?“  [1]

Normalerweise kennen wir die Begriffe Tracking nur im Zusammenhang mit nerviger Werbung. Unser Verhalten wird über mehrere Webseiten anhand von Cookies aufgezeichnet, Algorithmen erstellen anhand unseres Surfverhaltens (Websitenbesuche, Suchanfragen etc.) ein Profil von uns. Anschließend erhalten wir auf uns zugeschnittene Werbeanzeigen. Das System kann aber genauso verwendet werden, um uns politisch zu manipulieren. Desinformationen sind schon seit Jahrzehnten eine gängige Methode, doch durch das reichweitenstarke Internet und Social Media erfreuen sich Manipulationsversuche über Falschinformationen, sogenannte „Fakenews“, immer mehr an Beliebtheit. Will man sich beispielsweise vor den Wahlen zu bestimmten Politikern oder Parteien informieren, können anhand des Surfverhaltens gezielte Falschmeldungen platziert werden, mit der Absicht die Wahlentscheidung eines Nutzers zu beeinflussen.

Was ist ein Cookie? Wie funktioniert Tracking? Wie kann ich meine Privatsphäre schützen?

Anlässlich der vom 23. bis 26. Mai 2019 stattfindenden Europawahl, stellt Mozilla seit Anfang des Monats eine eigene Landingpage mit Informationen rundum Datenschutz, Tracking und anonymes Surfen im Netz für User zur Verfügung. Die Themen sind für Laien leicht verständlich formuliert, sehr interessant und brandaktuell. Mozilla liefert außerdem Tools und Plugins, mit denen User sich gegen Tracking schützen können gleich mit!

Die Landingpage ist unter dem folgenden Link erreichbar:

https://www.mozilla.org/de/firefox/election

Quellen:

[1] Pressemitteilung von Mozilla, Mit dem Firefox Toolkit zur EU-Wahl ohne Online-Manipulation durch den Wahlkampf, https://blog.mozilla.org/press-de/2019/05/06/eu-wahl-2019/ , letztes Abrufdatum: 23. Mai 2019




Leave a Reply

Your email address will not be published.


Comment


Name

Email

Url